LED-Beleuchtung – was ist der Vorteil gegenüber herkömmlichen Glühbirnen?

Sehen Sie alles / LED-Beleuchtung – was ist der Vorteil gegenüber herkömmlichen Glühbirnen?

LEDs oder Leuchtdioden sind eine Technologie, die modernen Beleuchtungssystemen neues Leben eingehaucht hat.

Seit Jahren wird es in immer mehr Bereichen der Industrie- und Konsumgüterbeleuchtung eingesetzt und ersetzt herkömmliche Glühlampen und Leuchtstofflampen. Der Wechsel zu LEDs ist nicht nur eine Laune oder Verfolgung der Trends, sondern vor allem Einsparungen, Vielseitigkeit und größere Möglichkeiten, die sich direkt in der Qualität unserer Umgebung niederschlagen. Im Folgenden stellen wir die Hauptmerkmale und Vorteile von LED-Systemen vor und versuchen, alle Zweifel in Bezug auf diese Technologie auszuräumen.

Energieeinsparung

Wahrscheinlich haben Sie schon oft Werbeslogans gesehen, die besagen, dass der größte Vorteil von LED-Beleuchtung der geringe Energieverbrauch ist. Ist der Unterschied zu herkömmlichen Glühbirnen wirklich so auffällig? Die Antwort ist definitiv ja!

Für den verbrauchten Strom werden wir normalerweise in Kilowattstunden, d.h. die elektrische Leistung eines bestimmten Geräts (ausgedrückt in Kilowatt) multipliziert mit der Betriebszeit, abrechnet. Herkömmliche Lampen in ihrer Blütezeit konnten bis zu 150 Watt und mehr leisten. Zum Vergleich lohnt es sich jedoch, vor Einführung der EU-Vorschriften auf die beliebtesten Leuchtmittel zu setzen – also auf jene mit einer durchschnittlichen Leistung von 60 W.

Jede Lampe in unserem Haus leuchtet durchschnittlich 5 Stunden am Tag. Wenn man es in Betracht zieht, dass wir mindestens 20 solchen Lampen in unserem Haus haben (einschließlich Nachttischlampen, Schreibtischlampen und anderer Beleuchtungselemente), haben wir einen Verbrauch von über 2000 kWh pro Jahr.
Mit einem Preis von 1 kWh, der um 30 Cent oszilliert, erhalten wir 600 Euro jährlich – nur fürs Licht! Hier kommen die Glühbirnen und LED-Lampen zum Einsatz – ihre Leistung wird aufgrund der eingesetzten Technologie deutlich niedriger als bei den herkömmlichen Glühlampen. Das Gegenstück zu einer 60-W-Glühbirne ist derzeit der mit einer Leistung von 6 W. Es ist leicht zu zählen, dass unsere Rechnung zehnmal kleiner wird und nur 60 EUR kostet.

Noch größere Einsparungen und Kostenunterschiede werden von denen wahrgenommen, die zu Hause viel mehr Lichtpunkte haben und mit einer großen Familie leben. Nicht nur das – diese Unterschiede können noch dadurch erhöht werden, dass die Lichtleistung besser an unsere Bedürfnisse angepasst wird – nicht jede Lampe soll als Hauptlichtquelle im Raum dienen – manchmal wollen wir nur Akzentbeleuchtung verwenden. Dann können wir Lampen, Bänder und Glühbirnen mit viel geringeren Leistung verwenden – sogar unter 1 W! Auch Geräte wie Dimmer, Bewegungsmelder oder fortschrittliche Systeme der automatischen Beleuchtungssteuerung helfen uns, den Stromverbrauch zu reduzieren.

Raum schaffen mit Licht

 

Haben Sie überhaupt überlegt, wie die Stellen, wo man keine traditionelle Glühbirne anschließen kann, beleuchtet werden? Dank der geringen Größe der LED-Diode (Durchmesser nur wenige mm) sowie verschiedenen Beleuchtungssystemen lassen sie sich fast überall anbringen.

Die Grundformen der LED-Beleuchtung, ausgenommen Glühbirnen mit Gewinde, sind:

  1. LED-Bänder — längliche, flexible Streifen, auf denen LEDs in gleichen Abständen angeordnet sind,
  2. LED-Lampen — sie können verschiedene Formen annehmen — von denen, die den traditionellen Kronleuchten ähneln, über raffinierte Schreibtischlampen, Wandlampen und Deckenlampen, bis hin zu komplexen Systemen, in denen nur Phantasie des Architekten eine Begrenzung ihrer Form darstellt,
  3. Halogenlampen — kleine Glühlampen, die in der Form dem traditionellen Halogen ähneln, jedoch mit LED-Dioden ausgestattet sind.

Wo kann man sie anwenden?

LED-Streifen sind perfekt für Stellen, an denen wir ein gleichmäßiges Licht brauchen oder die Lichtquelle verstecken wollen. Wir können sie beispielsweise in der Küche verwenden, um den Tisch bzw. die Arbeitsfläche unterhalb den Wandschränken zu beleuchten. Ein guter Platz für LED-Bänder sind auch abgehängte Decken — dank dieser Lösung können wir interessante Lichtszenerien in unserem Wohnzimmer erschaffen.

Eine andere Stelle, an der die Form der Bänder zu unseren Gunsten wirkt, sind Treppen — legen Sie die Streifen einfach unter die hervorstehenden Elementen der Stufen, um eine beeindruckende Wirkung zu erzielen.

LED-Lampen können überall dort eingesetzt werden, wo wir die Lichtquelle nicht verstecken, sondern im Gegenteil, die originelle Form und Gestaltung des Lichts hervorheben wollen. Die Designer-Kronleuchter, Stehlampen, Lichtpaneele sowie Nachtisch- und Schreibtischlampen lassen sich auf dem Markt in vielen verschiedenen Konfigurationen finden, jeder findet etwas nach seinem Geschmack. Eine separate Kategorie bilden Industrielampen — unter denen können wir Wand- und Deckenplafonds mit Bewegungsmelder, Notlichtanlagen, Werkstattbeleuchtung und sogar Straßenlaternen finden.

LED-Glühbirnen – sowohl diese mit Gewinde als auch mit Stiften — können an Stelle von herkömmlichen Glühbirnen eingesetzt werden, wo bereits Rahmen montiert sind. Sie funktionieren gut in Kronleuchten, Wandlampen, eingelassenen Treppen- und Deckenleuchten sowie in Außenrahmen, die unser Haus nachts beleuchten.

Sicherheit

Apropos LED-Lichttechnik: Es ist unmöglich, das Thema Sicherheit zu ignorieren. Die Glühbirnen, die wir bis jetzt kennen, sind dadurch kennzeichnet, dass ein großer Teil der Energie, die ihnen zugeführt wird, für eine übermäßige Erwärmung der Vorrichtung verschwendet wurde, was mit einem unnötigen Risiko verbunden war. LED-Dioden verwenden den Großteil der Energie, um einen Lichteffekt zu erzielen, so dass ihre Betriebstemperaturen viel niedriger als bei den Glühdrahten oder Leuchtstofflampen sind.

Zur ihren Herstellung sind keine Schadstoffe wie Quecksilber (u.a. vorhanden in Leuchtstoff- und Energiesparlampen, die eine Gefahr für ihre Benutzer darstellen, falls sie zerbrechen), sowie anderen Verbindungen und Elemente, z.B. Argon, Neon oder Halogene.

Lebensdauer

LED-Dioden haben im Vergleich zu herkömmlichen Glühlampen eine viel längere Lebensdauer. Was ist der Vorteil? Abhängig von der Quelle der Information und der Art der Glühbirne ändert sich diese Beziehung, aber in der überwiegenden Mehrheit der Fälle sind dies große Unterschiede. Zum Beispiel beträgt der typische Lebensdauer einer Energiesparlampe 1 bis 3 Jahre, für LEDs kann sie bis zu 10 Jahre und mehr betragen, und das sind keine extremen Beispiele!

Darüber hinaus sind LED-Lampen viel resistenter gegen häufiges Ein- und Ausschalten, was die Lebensdauer der traditionellen Lampen erheblich verkürzt. Ihnen schaden auch Stöße, Rütteln und Vibrationen nicht, was die andere Glühbirnen sehr schnell beschädigen kann – dies ist möglich, weil die Verwendung empfindlicher Glaselemente in ihrer Konstruktion eliminiert oder eingeschränkt ist. Wir finden auch keine Glühfaden in ihnen, sondern nur hochwertige Kunststoffe, Metalle und stabile und langlebige elektronische Schaltungen.

Die Qualität des Lichts

Dank der LED-Technologie können wir praktisch jede mögliche Farbe und Temperatur des Lichts erhalten. Auf dem Markt gibt es LEDs in den Farben Blau, Grün und Rot, verschiedene Kombinationen davon sowie eine Fülle weißer Farbtemperaturen (von warmweiß, was einen gelb-orangen Stich hat, bis hin zu kaltweiß, was einen türkisen Stich aufweist).

Viele Glühbirnen, Lampen und Bänder ermöglichen Ihnen auch, die Farbe und Temperatur des Lichts per Fernbedienung zu ändern und an eigene individuellen Bedürfnisse anzupassen. Es ist auch möglich, sie zu dimmen und das Ein und Ausschalten fließend zu gestalten, was unbegrenzte Möglichkeiten gibt, den gewünschten Effekt zu erzielen.  

Wir beantworten sensible Fragen zur LED-Technologie

F: Die Preise von LED-Glühbirnen und -Lampen sind viel höher als die der Traditionellen. Ist die Einsparung von Energie wirklich lohnenswert?

A: Bei der Berechnung der Rentabilität können Sie nicht nur den Kaufpreis einer einzelnen Glühbirne zählen. Die Einsparung von Strom ist viel größer als der Preis der Glühbirne, darüber hinaus braucht man die LED-Glühbirnen seltener nachkaufen. Dies ergibt die Rechnung, welche langfristig deutlich günstiger im Fall von LED-Beleuchtung ist.

F: Es wird oft gesagt, dass LEDs nicht hitzebeständig sind. Ist das wahr?

A: Die kurze Antwort wäre: ‘Ja’. Es muss jedoch immer ein Aber geben, das ist auch hier der Fall: Das Problem der Beständigkeit gegen hohe Temperaturen gilt nur für Orte, an denen sie wirklich sehr hoch sind (wie sie in keinem Haus oder an öffentlichen Orten vorkommen) oder es entstehen heftige Energiesprünge. Aber auch an diesen Stellen können spezielle LED-Systeme eingesetzt werden, die für schwierige Bedingungen geeignet sind. Zu Hause hilft der Einsatz entsprechender Fassungen für Glühbirnen und Aluminiumprofile für Bänder – sie schützen nicht nur vor der Temperatur, sondern auch vor Feuchtigkeit und Staub und verlängern so die Lebensdauer der Dioden erheblich.

Als Beispiel für ihre Langlebigkeit wollen wir die Tatsache nutzen, dass unsere LED-Streifen unter anderem in Saunen und Fahrgestellen erfolgreich eingesetzt wurden.  

F: Sind LEDs empfindlicher gegenüber Überspannungen und Änderungen der Leistungsparameter als herkömmliche Glühlampen?

A: Ja, aber es lohnt sich, darauf zu achten, dass zwischen der Stromquelle und der Diode immer ein Transformator oder Controller vorhanden ist. Er ist dafür verantwortlich, der Diode die richtige Spannung zu geben, und die Beständigkeit des Systems gegenüber der Schwankungen hängt von ihm ab. Zum Beispiel – unsere SunLED-Lampen können trotz ihrer geringen Leistung problemlos in einem sehr weiten Spannungsbereich von 100 bis 300 Volt betrieben werden!

F: Können LEDs die Farben so originalgetreu reproduzieren wie traditionelle Lichtquellen?

A: Es wird oft von einem niedrigeren Farbwiedergabeindex (CRI – Color Rendering Index) für LEDs gesprochen. Die LED-Technologie hat jedoch in den letzten Jahren einen langen Weg zurückgelegt, was zur Erzeugung von Dioden mit viel besseren Parametern führte. Sie werden sogar in fortgeschrittenen Geräten verwendet – den teuersten Fernsehern und Großleinwände (OLED-Bildschrimen) oder speziellen Lampen, die bei der Erstellung von professionellen Ausdrucken verwendet werden.

Ich hoffe, dass diese Information Ihnen die Umstellung auf LED-Technologie erlauben wird, was Ihnen hilft, jede Menge Kosten zu sparen und sich zusammen mit uns um die Umwelt zu kümmern!

Diese Website verwendet Cookies. Wir verwenden in Cookies gespeicherte Informationen, um die Nutzung unserer Website möglichst bequem zu gestalten. Wenn Sie ihrer Verwendung nicht zustimmen, können Sie Ihre Cookie-Einstellungen in Ihrem Browser ändern. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.